WFH stellt sich gegen die Schließung der Gynäkologischen Praxis im MVZ St.Anna Hadamar und fordert Taten !!!

Die Bürgerinitiative „Wir für Hadamar – WfH“ fordert angesichts der in der vergangenen Woche bekannt gewordenen Schließung der Frauenheilkunde-Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum St.Anna in Hadamar zum 30.6.2020 alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um dies zu verhindern und verlangt nach alternativen Lösungen. „Wirtschaftliche Gründe“ wurden vom Betreiber, der Krankenhausgesellschaft St.Vincenz GmbH und ihrem Geschäftsführer Guido Wernert, als Begründung hierfür vorgegeben. Hans Reichwein, Fraktionsvorsitzender der WfH, dazu: „Seit inzwischen fast 70 Jahren kenne ich St.Anna, ob als Krankenhaus, oder wie jetzt als MVZ betrieben, […]

Weiterlesen

Spende an gestrandeten Zirkus …

Dankbar und überrascht zeigten sich die Inhaber des Zirkus ‚Jonny Alexis‘ über die Spende der WfH-Fraktion. Der Überbringer Andreas Alfa betonte die Wichtigkeit von Solidarität und Hilfsbereitschaft – gerade in diesen schwierigen Zeiten.Der Zirkus hatte am Hadamarer Freibad gastiert, durfte aber bedingt durch CORONA nicht mehr auftreten und weiter ziehen, und geriet so in finanzielle Probleme. Die beschriebene Notlage war für uns Grund genug zu handeln. Solche Aktionen sind uns sehr wichtig. Die Mandatsträger der WfH verzichten auf jegliche Sitzungsgelder […]

Weiterlesen

Wie es weiter geht, entscheiden wir selbst. …

Auch wir wollen Ihnen noch einmal ans Herz legen, den durch CORONA bedingten Erlassen, folge zu leisten. Andere Bundesländer haben bereits ihre Maßnahmen verschärft. Gemeinsam können wir durch mehr Disziplin und gegenseitige Rücksichtnahme zu einem weitgehend „geordneten Verlauf“ beitragen. Bitte befolgen Sie die einfachsten Regeln und bleiben Sie, soweit möglich, in Ihrer häuslichen Umgebung. Diese Maßnahmen dienen zum Schutz der gesamten Bevölkerung und sollten jedem ein persönliches Anliegen sein.

Weiterlesen

Alte Schulturnhalle – WfH fordert außergerichtliche Lösung !

In der heutigen außerordentlichen Stadtverordnetenversammlung in der Schlossaula wird unsere Fraktion beantragen, dass der Magistrat der Stadt Hadamar die notwendigen Schritte einleitet, dass die Frist zur Stellungnahme auf das Schreiben des Landgericht Limburg vom 4.2.2020 in einem angemessenen Rahmen verlängert wird und gleichzeitig organisiert, dass sich von heute an, spätestens binnen 10 Tagen, die widerstreitenden Parteien, unter Einbeziehung des Vorstandes der Kreissparkasse Limburg, Landrat Michael Köberle,in seiner Eigenschaft als Verwaltungsrat der KSK Limburg, sowie ggfls. je einem Vertreter der Fraktionen […]

Weiterlesen

Haushalt 2020/21

Mit Bezug darauf, was für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hadamar von Wichtigkeit wäre, halten wir Teile des neu beschlossenen Doppelhaushaltes 2020/21 für unzureichend.Die Haushaltsverhandlungen haben gezeigt, dass wir als WfH in grundsätzlichen, für die Bürger der Stadt relevanten Projekten, andere Prioritäten setzen als manch andere im Parlament vertretene Fraktion. So hatte die WfH für die Instandhaltung maroder Gemeindetraßen die Einstellung von zusätzlich 310.000 € gefordert. Für die nicht DIN-gerechten Reparaturarbeiten, bei denen die Anwohner in keinster Weise belastet […]

Weiterlesen

Neue Pfarrei …

Auch wenn nur knapp die Hälfte der Bevölkerung von Hadamar der Katholischen Kirche angehört ,ist es erwähnenswert, dass am heutigen 19.1.2020 die neue Pfarrei St.Johannes Nepomuk Hadamar mit dem Gottesdienst in der Stadtkirche offiziell gegründet wurde. Aus diesem Anlass war der Bischof von Limburg Georg Bätzing zu Gast. Der neuen Pfarrei gehören neben der Kernstadtgemeinde , die Kirchengemeinden von Niederhadamar, Oberzeuzheim, Niederzeuzheim,Steinbach, Oberweyer, Niederweyer an.Zudem noch die Pfarreien von Beselich-Obertiefenbach und – Niedertiefenbach sowie Limburg-Ahlbach. Rund 500 Gäste trafen sich […]

Weiterlesen

Aus den Fingern gesogen ? …

Mit einer atemberaubenden These verbreitet der selbsternannte Bürgermeisterkandidat Frank Speth das Gerücht, die WfH würde bei der Kommunalwahl 2021 in Absprache mit der CDU, als deren „Mehrheitsbeschaffer“, dafür den Posten des ersten Stadtrates erhalten. Das weisen wir mit aller Entschiedenheit zurück!Solch irrsinnige Behauptungen sind nicht ernst zu nehmen, wir raten allen Bürgerinnen und Bürgern solche Hirngespinste zu ignorieren. Posten wie der des 1.Stadtrates oder auch des Stadtverordnetenvorstehers strebt die WfH gemäß ihren Grundsätzen nicht an. Stattdessen kümmern wir uns um […]

Weiterlesen

Unhaltbare Zustände auch in der Silvesternacht….

Neben einem Zwischenfall in der Hadamarer Kirchgasse, bei dem ein Junger Mann mit einem Stock geschlagen und mit einer Schreckschusswaffe beschossen wurde, kam es auch in der Borngasse wieder zu Auseinandersetzungen. Hier hatte der volltrunkene Fahrer eines KFZ mit Kieler Nummernschild, der mutmaßlich ein benachbartes Wettlokal besuchte, Anwohner mit Gewalt bedroht und diese zudem aufs übelste beleidigt, da diese sich über das Parkverhalten beschwerten. Wie gewöhnlich wurden wieder mehrere Fahrzeuge Ordnungswidrig in der vorderen Borngasse abgestellt, eines sogar quer über […]

Weiterlesen

Du bist politisch interessiert oder aktiv?

Du willst bei den drängenden Themen in der Hadamarer Politik und Gesellschaft mitreden? Dann haben wir etwas für Dich: Bei uns haben junge Leute die Möglichkeit, mit Vertretern aus Kommunalpolitik und Gesellschaft zu diskutieren und ihre Empfehlungen für Politik und Gesellschaft zu geben. Die Erfahrungen des Dialogs auf Augenhöhe und der eigenen Selbstwirksamkeit durch die Mitwirkung an der Entwicklung unserer Arbeit sollen Euch dazu ermutigen, aktiv das politische Leben in unserer Stadt mit zu gestalten.Kontakt: sprecher@wir-fuer-hadamar.de oderhttps://www.facebook.com/WirfuerHadamar/

Weiterlesen

Beschwerden häufen sich …

fast täglich erhalten wir Berichte von Bürgerinnen und Bürgern über die angespannte Verkehrs- und Parksituation im gesamten Stadtgebiet. Hier wird einerseits von hoher Lärmbelastung durch schwere LKW’s, von überhöhter Geschwindigkeit innerorts, sowie auch über das teilweise rücksichtslose Parkverhalten in vielen Nebenstraßen berichtet. Für uns ist das einmal mehr ein Indiz dafür, dass die Ortspolizeibehörde personell unterbesetzt ist. Effektive Kontrollen des innerörtlichen Verkehrs sind somit von vornherein unzureichend. Unserer Forderung nach mind. zwei zusätzlichen Mitarbeitern beim Ordnungsamt wurde durch die anderen […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 8